Fortschrittliche und nachhaltige Transportmittel mit neuen Materialien

Durch die Verwendung innovativer Materialien können Fahrzeuge leichter, stärker und widerstandsfähiger gemacht werden. Daher ist es für die Automobilindustrie sowie die Luftfahrt essentiell, neue Materialien einzusetzen, um die Leistung, Effizienz und Sicherheit von Transportfahrzeugen zu verbessern und somit die Entwicklung dieser zukunftsorientiert weiter voranzutreiben. Zusätzlich ermöglicht eine Kombination verschiedener, fortschrittlicher Materialien spezifische Anforderungen und Herausforderungen, wie beispielsweise Leichtbau, Materialperformance, Ressourceneffizienz und Rezyklierbarkeit oder Funktionsintegration in den beiden Branchen besser erfüllen zu können.

Die beiden Welten – Automobilindustrie sowie Luftfahrt – bringen wir in diesem Fachforum im Kontext neuartiger, innovativer Materialien zusammen.

Das erwartet Sie auf dem Fachforum

Im Fokus: Luft- und Raumfahrt sowie Automobil

Folgend Fragen, die beantwortet werden:

  • Wie können Unternehmen neuartige Materialien einsetzen?
  • Welche Materialien haben welche Vorteile und wie lassen sich diese geschickt kombinieren?
  • Welche bewährten strukturellen Ansätze ermöglichen es Organisationen, die Prozesse leichter umzustellen?
  • Was sind limitierende Faktoren beim Einsatz und der Kombination von Advanced Materials?
  • Inwieweit spielt die KI schon eine Rolle und was ist noch denkbar?

Ihr Nutzen

  • Best-Practice-Beispiele und Lessons Learned
  • Diskussionsmöglichkeiten mit interessanten Fachleuten
  • Möglichkeiten zum fachlichen Austausch sowie Netzwerken
  • Spannende Keynotes und weitere informative Vorträge

Adressatenkreis

  • Anwendende und Innovationsakteure aus dem Sektor Werkstoffe, Automobil- und Luftfahrt-Branche
  • Interessierte und Begeisterte, Neueinsteigende sowie Profis mit Freude am Austausch
  • Technologieanbietende und herstellende Unternehmen aus Maschinen- und Anlagenbau, Materialwissenschaften, produzierende Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt sowie Automobil
  • Dienstleistende aus dem Bereich Materialien und Werkstoffe
  • Geschäftsführung, F&E Mitarbeitende, Business Development Management, Innovationsmanagement
  • Universitäten, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Weitere Informationen finden Sie hier.