Verteidigung & Sicherheit

Informationsangebote zu Grundlagen der Verteidigungsindustrie

Der Markt der Verteidigung & Sicherheit hat, insbesondere nach der dramatischen Verschärfung des Russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine, das Potential durch das Sondervermögen Bundeswehr sowie überjährig wirksame Etaterhöhungen nachhaltig anzuwachsen. Weitere Gründe sind, der in den letzten Jahren stetig akkumulierte Investitionsstau, global weiter wachsende sicherheitspolitische Unsicherheiten sowie entsprechende strategische Partnerinitiativen. Durch Diversifizierung des Produktportfolios und Teaming mit Partnern können sich auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) neue Wachstumsoptionen erschließen.

Aufruf: Beteiligung an Cross-Cluster Projekt mit der Bayerischen KI-Agentur

Als wesentlicher Bestandteil der Bayerischen Hightech-Agenda fördert die Bayerische KI-Agentur KI-Aktivitäten in Bayern, vernetzt Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft und trägt so zur Entwicklung eines international sichtbaren KI-Ökosystem bei.

bavAIRia e.V. hat bereits im Vorfeld die Bereiche KI-gestützter Sensorik sowie KI-gestützter Missionsplanung als besonders relevant für das zukünftige Fähigkeitsprofil fliegender Systeme identifiziert und damit die besondere Bedeutung für die militärische Luftfahrt erkannt.

Um das Wachstums- und Innovationspotential der Branche besser nutzen zu können und weiter zu stärken, führen die Bayerische KI-Agentur und bavAIRia e.V. ein gemeinsames Cross Cluster Projektes durch. Mehr Informationen hier.

Neue Ausschreibungen der Europäischen Verteidigungsfonds

Eine Übersicht der interessantesten Calls für unsere Mitglieder finden Sie hier.

bavAIRia/vbw Defence Forum am 19.04.2023

Um seine Mitglieder bei diesen Entwicklungen zu unterstützen, bietet der bavAIRia e.V.  im Bereich Verteidigung & Sicherheit neue Informationsangebote an. Ein Auftaktforum am 19. April 2023, das bavAIRia in Kooperation mit der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. wurde bereits durchführt, und hat den Teilnehmern die Grundlagen der Verteidigungsindustrie vermittelt und ihre weiteren Informationsbedürfnisse erhoben. Darauf aufbauend sind Folgeforen zu Themen wie den Besonderheiten der Rüstungsbeschaffung oder konkreten Programmbetrachtungen in den Betreiber- und Einsatzdomänen (z. B. Space, Air, Land, Maritim) in Planung. Dabei haben Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen oder konkrete Kooperationsangebote und -nachfragen vorzustellen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.