Newsletter
Abonnieren Sie kostenlos den bavAIRia-Newsletter.
Sie können den Newsletter jederzeit bequem abbestellen.


>> Newsletter anfordern

CoRdiNet



Copernicus Relays spanning a digital Network (CoRdiNet)

CoRdiNet war ein vom bavAIRia e.V. koordiniertes, offenes Netzwerk fünf europäischer Copernicus Relays aus Basilicata (Italien), East Midlands (Großbritannien), Institute for Marine Research (Norwegen), GMV (Spanien), Bayern und dem gemeinnützigen Verein Nereus (Förderung europäischer Regionen, die Raumfahrttechnologien nutzen und unterstützen, Belgien), bei dem Bayern Mitglied ist.

Das Netzwerk betont die regionalen Möglichkeiten der Nutzung von Erdbeobachtungsdaten. Um die Digitalisierung mit Hilfe von Erdbeobachtungsdiensten konkret zu unterstützen, stellte CoRdiNet  ca. 85.000 € an Fördergeldern für Kleinprojekte (ca. 5.000 € pro Projekt) zur Verfügung. Aufrufe zur Einreichung von Interessensbekundungen hierzu wurden regelmäßig auf der CoRdiNet-Webseite veröffentlicht. 

Das Copernicus Relay Projekt CoRdiNet (Vertragsnummer 821911) wurde genauso wie sein Partnerprojekt CopHub.AC aus dem Copernicus Academy Hub im Rahmen des Horizont 2020 Programms der Europäischen Union bis Ende 2021 gefördert. Beide Netzwerke, die Copernicus Academy und die Copernicus Relays sind Konzepte zur Unterstützung des "User Uptakes" des Europäischen Satellitenbeobachtungsprogramms Copernicus, siehe hier (Copernicus Academy) und hier (Copernicus Relays).

Nähere Information zu dem Projekt, zu den in dessen Rahmen geförderten Copernicus Kleinprojekten und zu den CoRdiNet Projektaktivitäten und Ergebnissen finden Sie auf der Projektwebseite CoRdiNet.net. Außerdem finden Sie aus der Projektarbeit hervorgegangene Berichte, Studien und Weiterbildungskurse abrufbar auf der Seite des Copernicus Büro Bayerns unter der Rubrik "Nützliches".