Newsletter
Abonnieren Sie kostenlos den bavAIRia-Newsletter.
Sie können den Newsletter jederzeit bequem abbestellen.


>> Newsletter anfordern

UAS Forum

Erfolgreiches 13. UAS Forum am 18. Juni 2020 zusammen mit Abschlusspräsentation BMVI Projekten EDMO-TUEF-VERTILU und VISA BVLOS per ZOOM durchgeführt

Coronabedingt wurde das 13. UAS Forum virtuell abgehalten. Über 50 Teilnehmer schalteten sich zu und diskutierten intensiv die vier Präsentationen. Geladen wurde zur offiziellen Abschlusspräsentaion von zwei BMVI geförderten Projekten bei denen die 3 bavAIRia Mitglieder TUM, EDMO sowie Syrphus beteiligt waren.

Die Teilnehmer kamen vom BMVI, aus dem Projektumfeld incl. befreundeter Universitäten. Viele Interessenten rund um das Testgebiet TUEF Bayern, dem UAV DACH sowie Kooperationspartner aus Südtirol und die Austro Control waren anwesend.

Die vier Präsentationen, moderiert von bavAIRia umfassten folgende Themen:

  • Akzeptanz von zivilen Drohnen und Lufttaxis bei der Bevölkerung - bavAIRia
  • Auslegung eines Start-/Landeplatzes für eVTOL Lufttaxis und UAS - TUM
  • Integration in ATM - An-und Abflugverfahren am Beispiel EDMO - EDMO
  • VLL-Luftraumüberwachung und Befliegungen - USIC

Zum Abschluss ersetzte ein virtueller Besuch auf dem realisierten EDMO-eVTOL Pad die Präsentation.

Alle Beteiligten hoffen im Herbst bei einem weiteren UAS Forum die Ergebnisse live zu besichtigen.

Zum Abschluss bedankte sich Peter Schwarz bei dem Moderator Erwin V. Lauschner für die in den letzten Jahren geleistet Aufbauarbeit des bavAIRia UAS Forums und wünschte ihm für den kommenden Ruhestand alles Gute.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Sascha Lange


EU Basic Regulation für UAS im EU Parlament am 12. Juni 2018 bestätigt – Novelle tritt nach den Sommerferien in Kraft

Nachdem die Änderung der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften für die Zivilluftfahrt und zur Errichtung einer Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit, die sog.  Basic Regulation, durch das Europäische Parlament am 12. Juni 2018 beschlossen wurde, hat nun auch das sog. Consilium, der Rat der Europäischen Union in erster Lesung der Novellierung zugestimmt (Rat stimmt EASA-Reform zu). Damit ist das Gesetzgebungsverfahren des EU-Parlaments und des Rates abgeschlossen. 

Die neue Verordnung wird nun für die Veröffentlichung ausgefertigt (Reinschrift, Übersetzung in die EU-Amtssprachen, Unterschriften etc.). Die EASA erwartet die Veröffentlichung des Gesetzes in der nächsten Ausgabe des EU Amtsblatts. Nach den Sommerferien wird die neue Luftfahrt-Grundverordnung (Basic Regulation) in Kraft treten.

Den endgültigen Text der neuen Basic Regulation finden Sie rechts im Download Bereich.

Die  neue Basic Regulation wird die Rolle der EASA in vielen Bereichen erweitern. Beispielsweise erhält sie eine koordinierende Rolle bei der Cybersecurity in der Luftfahrt und erweiterte Befugnisse in den Bereichen Umweltschutz, Forschung & Entwicklung sowie für internationale Kooperation. Für Drohnenbetreiber wird in der neuen Basic Regulation erstmals eine Registrierung der Drohne vorgeschrieben. 

Die EU-Kommission ist ermächtigt für unbemannte Luftfahrzeuge aller Gewichtsklassen Durchführungsverordnungen zu erlassen. Nach Kenntnis des UAV DACH, will die Kommission auf der Grundlage der EASA Opinion 01/2018 zügig davon Gebrauch machen. In den nächsten Monaten werden die Details zur Umsetzung des Gesetzes erwartet. Man kann davon ausgehen, dass beim EUROPEAN DRONE SUMMIT des UAVDACH im Oktober alle Neuerungen bekannt sind und die Folgen für die Jahre 2019 ff. diskutiert werden können.


Ziele UAS Forum

Mit dem Forum soll „ Unbemanntes Fliegen“  in Bayern als ein zentrales Zukunftsfeld positioniert werden. Angesprochen sind dabei sowohl die bayrische Politik, unsere Gesellschaft und natürlich die betroffene  Industrie. Wir wollen die Akzeptanz in der Gesellschaft erhöhen durch Sichtbarmachung des Nutzens und des Potentials für das unbemannte Fliegen. In 4 Veranstaltungen im Jahr wollen wir jeweils zu einem oder zwei Themen abgestimmte  Empfehlungen erarbeiten, die anschließend  gemeinsam zum Nutzen aller in die Umsetzung gehen. Eigeladen sind alle, die an einer Weiterentwicklung des unbemannten Fliegens einen Beitrag leisten wollen und können.


Video UAS Anwendungen


Durchgeführte UAS Foren

siehe hier