Newsletter
Abonnieren Sie kostenlos den bavAIRia-Newsletter.
Sie können den Newsletter jederzeit bequem abbestellen.


>> Newsletter anfordern

bavAIRia Seminar „Exportkontrolle, Datenschutz & Anti-Korruption in Deutschland und den USA“


Mit den bavAIRia Seminaren und Workshops wollen wir unseren Mitgliedern und Akteuren in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen eine Plattform bieten, sich auszutauschen, mit Experten ins Gespräch zu kommen, sowie wertvolle Anregungen und praktisches Knowhow zu gewinnen.

Hierzu bietet bavAIRia e.V. in Zusammenarbeit mit der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und LUCID Weihe Preeg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB ein Seminar zum Thema „Exportkontrolle, Datenschutz & Anti-Korruption in Deutschland und den USA“ an.

Seminar-Inhalte

Compliance-Anforderungen sind individuell, denn jedes Unternehmen hat ein eigenes Risikoprofil. Es gibt jedoch Rechtsbereiche, die für jedes international tätige Unternehmen von größter praktischer Bedeutung sind. Hierzu zählen die Exportkontrolle/Trade Compliance, Anti-Korruption und der Datenschutz.

Die besondere Relevanz dieser Compliance-Kernrisiken rührt aus der Kombination von hoher praktischer Relevanz im Tagesgeschäft („Eintrittswahrscheinlichkeit“) und gravierenden Strafen und Reputationsschäden bei Verstößen („Schadensintensität“).

Die Risiken werden sogar noch multipliziert, wenn ein Unternehmen Geschäfte in den USA betreibt. Denn schon bei geringsten Berührungspunkten – etwa einer Zahlung in U.S. Dollar, einem Telefonat mit den USA oder einer E-Mail auf einem amerikanischen Server – können die besonders strengen U.S. Gesetze auch für deutsche Unternehmen zur Anwendung kommen.

Eine genaue Kenntnis der Anforderungen und möglichen Haftungsfolgen nicht nur deutscher, sondern auch US-amerikanischer Gesetze ist essenziell, um geeignete präventive Maßnahmen zu ergreifen und um die Risiken für das Unternehmen und seine Mitarbeiter effektiv zu reduzieren.

Herr Nikolaus Voss, Rechtsanwalt für Exportkontrollrecht der AWB, sowie Herr Oliver Preeg und Herr Dr. Lars Weihe, Rechtsanwälte der Compliance-Kanzlei LUCID, werden in diesem Tagesseminar mithilfe von Praxisfällen u. a. folgende Fragen und Themen gemeinsam mit Ihnen erörtern:

Länderschwerpunkt USA

  • Anti-Korruptionsgesetze in den USA: Welche praktischen Anforderungen stellt der U.S. FCPA an international tätige Unternehmen?
  • Datenübermittlung in die USA: Welche Mechanismen stehen deutschen und europäischen Unternehmen als Grundlage für einen rechtskonformen Datentransfer nach der DSGVO zur Verfügung? Was ist dabei zu beachten?
  • US-(Re-)Exportkontrollrecht: Welche Besonderheiten sind zu beachten? Wie ist mit möglichen Kollisionen mit deutschen/europäischen Antiboykottbestimmungen in der Praxis umzugehen?

Prozesse und Organisation

  • Wie sind Anti-Korruption, Datenschutz und Exportkontrolle in die Organisation und Prozesslandschaft eines Unternehmens sinnvoll zu integrieren?
  • Welche prozessualen und organisatorischen Maßnahmen sind unternehmensseitig zu treffen, um Gesetzesverstößen in den 3 Kernrisikobereichen wirksam vorzubeugen?

Haftung

  • Wer haftet für was und welche Sanktionen drohen?
  • Welche Pflichten treffen einen Compliance-Officer, einen Datenschutzbeauftragten und einen Ausfuhrverantwortlichen? Was lässt sich wie delegieren?

  

Zeit:             Mittwoch, 29. Januar 2020 von 10:00 - 17:00 Uhr

Ort:              bavAIRia e.V., Friedrichshafener Str. 1, 82205 Gilching


Tagungsgebühr

bavAIRia e.V. Mitglieder: 290,00 Euro zzgl. MwSt.
Nichtmitglieder: 380,00 Euro zzgl. MwSt

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Imbiss und Erfrischungsgetränke.

Sprache: Deutsch

Sie können sich hier online registrieren.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist, es gilt „first come, first served.“